12 Monate, 12 Bücher

Nichts verscheucht böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier

(Cornelia Funke).

 

 

Auf dieser Seite möchten wir euch auf eine Lesereise einladen. Jeden Monat stellen wir euch hier ein Buch vor, das uns in besonderer Weise berührt hat und im Alltag mit unseren Schützlingen begleitet.

 

 

 

JANUAR - Planet Willi

Das Buch Planet Willi dreht sich um Willi und seine Familie. Willi ist von einem anderen Planeten in seine Familie gekommen. Auf Willis Planet läuft einiges anders, als wir es kennen. Willi spricht eine spannende Sprache und macht Dinge im Alltag auf eine ganz besondere Weise. Trotzdem gibt es auch Gemeinsamkeiten mit dem Rest seiner Familie. Willi liebt Tiere und hat es sehr gern, mit seiner Familie zu kuscheln. 

 

Birte Müller beschreibt in ihrem "autobiografischen Bilderbuch" den bunten, erfüllenden und zum Teil herausfordernden Alltag mit ihrem Sohn.

FEBRUAR - Mia, meine ganz besondere Freundin

 

Mia - meine ganz besondere Freundin ist ein Vorlesebuch zum Thema Anderssein und Autismus. Mia spricht nicht. Ihre Besonderheit ist ihr frühkindlicher Autismus. Das Buch klärt Kinder im Kindergarten situationsgerecht auf und lehrt bereits die Kleinen, wie schön es sein kann, andere Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind. 

 

Der Begriff "Autismus" wird in der Vorlesegeschichte nicht genannt, jedoch im Anhang des Buches verständlich erklärt.

MÄRZ - In mir... und in den anderen

 

Das Bilderbuch In mir... und in den anderen stellt Emotionen in verschiedenen Alltagssituationen dar. Gefühle, wie Mut, Liebe, Überraschung und Glück, werden ebenso anschaulich beschrieben wie Traurigkeit, Einsamkeit und Sorge. Die Bilder laden sowohl Kinder als auch Erwachsene ein, die Gefühle auf den Bildern und bei sich selbst zu erkennen, sie zu benennen und darüber zu reflektieren. Auch regen die Bilder dazu an, darüber zu sprechen, wie Konflikte gelöst werden können.

APRIL - Rigo und Rosa

In 28 kurzen Geschichten des Buches Rigo und Rosa wird von einer ungewöhnlichen Freundschaft erzählt. Eine Freundschaft, "die so bunt, warm, groß und dick ist, dass sie in einem Buch eigentlich gar keinen Platz hat." - Laurenz Pauli. Rigo ist ein Leopard im Zoo und Rosa eine Maus, die ihn besuchen kommt. In ihren Unterhaltungen geht es um ihre Freundschaft, Vertrauen, Langeweile und vieles mehr. Die Geschichten beginnen oft mit Rosas großen Gefühlen und enden mit Rigos kleinen Weisheiten. Die Texte sind sehr kurzweilig und die Illustrationen sind fantastisch. Das Buch bietet viele Erzählanlässe für Klein und Groß.

MAI - No one likes a Fart (englisch)

Fart (Pups) ist auf der Suche nach einem Freund. Doch niemand möchte ihn um sich haben und er wird von jedem verscheucht. Das macht ihn natürlich ziemlich traurig. Wird er jemals einen Freund finden können? In dem Buch No one likes a Fart geht es auf lustige Weise um das Anderssein, sich selbst akzeptieren lernen und sich mit Leuten zu umgeben, die dies auch tun.

JUNI - Alle haben einen Po

Alle haben einen Po  führt bereits die ganz Kleinen ab 2 Jahren an das Thema Körper heran. Die spielerischen Illustrationen zeigen, wie vielfältig unsere Körper sein können und wie sie sich verändern. Dieses erfrischend direkte Kinderbuch feiert die Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer Körper und behandelt dabei unter anderem Themen wie lustige Körpergeräusche, Körperbehaarung und Körperhygiene.